bg
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Ich darf Sie über ein Schreiben der Kommunikationsabteilung des BMBWF an die Schulleitungen informieren.

Für das Personal an den Schulen sind vor allem auch die
Hygienemaßnahmen interessant:

„Hygienemaßnahmen
In dieser Woche wird eine erste Tranche an Einwegmasken und Händedesinfektion direkt an die Schulstandorte ausgeliefert. Da die Händedesinfektion derzeit nur in größeren Gebinden zur Verfügung steht, ersuchen wir Sie, für das Umfüllen bzw. das Verteilen der Desinfektion geeignete Sprühflaschen bereitzustellen. Es darf darüber hinaus darauf hingewiesen werden, dass die Händedesinfektion sparsam zu verwenden ist.
In der nächsten Woche werden wir Ihnen eine zweite Tranche Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung stellen. Es handelt sich dabei um Textil- sowie Einwegmasken. Wichtig ist, dass zum Start der Maturaklassen am 4. Mai 2020 alle Personen, die sich im Schulgebäude bewegen, einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ein Hygienehandbuch mit den entsprechenden Details ist derzeit in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Gesundheit und wird Ihnen zeitnah zugestellt.
 
Schulärzte:
Vielen Bundes-Schulärzten wurde in den vergangenen Wochen ein Sonderurlaub gewährt, um in der Zeit an der sie nicht unbedingt an den Schulen Dienst versehen mussten, ihre Expertise und Hilfe Organisationen, Spitälern, Pflegeeinrichtungen u.v.m. zur Verfügung zu stellen.
Mit dem schrittweisen Hochfahren des Schulbetriebs ist daher die Anwesenheit aller Schulärzte an den Schulen wieder nötig, auch um nun vor Ort unterstützend und beratend (auch in Hygienefragen) zur Verfügung zu stehen.
Die  Sonderurlaub der Bundes-Schulärzte werden daher mit 28. April 2020 beendet.
 
Details wie weiter und konkret vorgegangen werden soll, müssen an den einzelnen Schulen geklärt werden, da diese räumlich technisch und  personell sehr verschieden ausgestattet sind.
 
Dabei wird es ganz wichtig sein, dass alle, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler,  Schulärtzlicher Dienst, Sekretariat, Schulwarte und Reinigungspersonal zusammenarbeiten und einander unterstützen.
 
Ein Miteinander ist jetzt wichtiger denn je.
 
 

 
Bleibt gesund und guten Mutes – wir schaffen das!

Liebe Grüße!
 
 
Johann Pauxberger
Vorsitzender
Zentralausschuss für die beim Bundesministerium
für Bildung, Wissenschaft und Forschung und den nachgeordneten
Dienststellen verwendeten Bundesbediensteten
Bundesvertretung 3 - Unterrichtsverwaltung
in der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD)


Strozzigasse 2, 1080 Wien
Tel: 01/53 120-3250

Fax: 01/53 120-81-3250

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
_________________________________________________________________________________________________________
 
Sehr geehrte Frau Direktorin, sehr geehrter Herr Direktor,
 
wir dürfen Ihnen mit dieser Mail eine kurze Vorabinformation zur Durchführung der abschließenden Prüfungen übermitteln und Sie zusätzlich darauf hinweisen, dass noch im Laufe dieser Woche die erste Tranche an Einwegmasken und Händedesinfektion an die Schulstandorte ausgeliefert wird.
 
Vorabinformation zu Durchführung der abschließenden Prüfungen
Wie bereits kommuniziert, wird der Beginn der abschließenden Prüfungen an mittleren und höheren Schulen verschoben. Am 4.5.2020 wird der Präsenzunterricht für die Schüler/innen in den Abschlussklassen an höheren Schulen wieder aufgenommen. An mittleren Schulen wird dies analog in Abhängigkeit des jeweiligen Unterrichtsjahresendes der Fall sein. Die Vorbereitung auf die Prüfungen findet als so genannter Ergänzungsunterricht statt. Dessen Besuch ist unter bestimmten Voraussetzungen in den Prüfungsgebieten der Klausurarbeiten verpflichtend, in anderen Gegenständen freiwillig. Die Regelungen der abschließenden Prüfungen werden in Kürze auf dem Verordnungsweg kundgemacht und in einem begleitenden Rundschreiben detailliert dargestellt.
 
Bereits jetzt möchten wir Sie jedoch auf zwei Details der Regelung hinweisen:
 
Im Rahmen des Ergänzungsunterrichts wird Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, sich die Semester- bzw. Jahresnote durch Leistungsfeststellungen gegebenenfalls zu verbessern und damit v.a. die Antrittsvoraussetzungen für die abschließenden Prüfungen zu erwerben. In diesem Fall haben sich die Schüler/innen für den Ergänzungsunterricht anzumelden. Aus diesem Grund ist den Schüler/innen der Leistungsstand bis spätestens Freitag, den 24.4.2020, nachweislich zur Kenntnis zu bringen.
 
Die Beurteilungskonferenzen für die letzten Schulstufen haben bis spätestens 20. Mai 2020 stattzufinden. Alle derzeit bereits angesetzten Beurteilungskonferenzen sind zu verschieben und gegen Ende des Zeitraums des Ergänzungsunterrichts anzusetzen.
 
Details entnehmen Sie bitte in Kürze der Verordnung sowie dem entsprechenden Rundschreiben.
 
Hygienemaßnahmen
In dieser Woche wird eine erste Tranche an Einwegmasken und Händedesinfektion direkt an die Schulstandorte ausgeliefert. Da die Händedesinfektion derzeit nur in größeren Gebinden zur Verfügung steht, ersuchen wir Sie, für das Umfüllen bzw. das Verteilen der Desinfektion geeignete Sprühflaschen bereitzustellen. Es darf darüber hinaus darauf hingewiesen werden, dass die Händedesinfektion sparsam zu verwenden ist.
In der nächsten Woche werden wir Ihnen eine zweite Tranche Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung stellen. Es handelt sich dabei um Textil- sowie Einwegmasken. Wichtig ist, dass zum Start der Maturaklassen am 4. Mai 2020 alle Personen, die sich im Schulgebäude bewegen, einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ein Hygienehandbuch mit den entsprechenden Details ist derzeit in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Gesundheit und wird Ihnen zeitnah zugestellt.
 
Mit besten Grüßen,
Ihr Team Kommunikation
 
 

 
 
 
© 2020 Bundesvertretung 3 - Unterrichtsverwaltung