bg
Liebe Kolleginnen und Kollegen!
 
Für unseren Bereich erscheint mir wesentlich, dass die Frage nach der Definition der „Risikogruppe“ darin geklärt ist – der behandelnde Arzt stellt eine diesbezügliche Bestätigung aus.
 
Mit dieser Bestätigung besteht ein Anspruch auf Freistellung von der Arbeitsleistung
 
außer
 
1. der Betroffene kann seine Arbeitsleistung in der Wohnung erbringen (Homeoffice) oder
 
2. die Bedingungen für die Erbringung seiner Arbeitsleistung in der Arbeitsstätte können durchgeeignete Maßnahmen so gestaltet werden, dass eine Ansteckung mit COVID-19 mitgrößtmöglicher Sicherheit ausgeschlossen ist; dabei sind auch Maßnahmen für den Arbeitsweg
mit einzubeziehen.

 
Bleibt gesund!
 
Liebe Grüße!


Johann Pauxberger
Vorsitzender
Zentralausschuss für die beim Bundesministerium
für Bildung, Wissenschaft und Forschung und den nachgeordneten
Dienststellen verwendeten Bundesbediensteten
 
 
 
 
 
 

 
 
© 2020 Bundesvertretung 3 - Unterrichtsverwaltung